AGB

1 Buchung und Geltungsbereich
1.1  Buchungen sind verbindlich.
1.2  Tanzen ist bei uns ganzjährig möglich. Ausnahmen sind die Kursferien*. Dies sind insgesamt 6 Wochen über das Jahr verteilt. Diese Ferienzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Diese Ferienzeiten sind in den Tarifen der Abokurse pauschal enthalten.
1.3  Kurse, oder Kursgruppen, die im Programm mit „kein Tanzpartner nötig“ oder “alleine” markiert sind, können einzeln besucht werden. Bei allen anderen Kursen ist eine paarweise Anmeldung erforderlich.

2 Honorare und Zahlungsweise
2.1  Alle Honorare gültig pro Person (Ausnahme: Privatunterricht) und verstehen sich inklusive aller Steuern.
2.2  Monatliche Zahlung ist, bei Kursen bei denen es angeboten wird, nur mittels Abbuchungsauftrag für Lastschriften möglich. Die Ermächtigung für die regelmäßige Einziehung der Beiträge vom Bankkonto ist solange wirksam, bis Dance4fun von dem Widerruf der Einzugsermächtigung unterrichtet wird und eine angemessene Frist verstrichen ist, um die Einzugsermächtigung zu löschen.
2.3  Das Kurshonorar ist spätestens am ersten Kursabend, oder zu den vereinbarten Terminen (z.B. Abbuchungsauftrag) zu begleichen. Bei Voranmeldung gilt ein Kurs als gebucht, wenn mindestens ein Drittel des Honorars bei uns eingelangt ist oder, bei monatlicher Zahlungsmöglichkeit, die erste Monatsrate inkl. der Einschreibgebühr beglichen wurde.
2.4  Das Honorar ist auch dann fällig wenn der Teilnehmer nicht am Unterricht teilnimmt. Bei nicht eingelösten Lastschriften sind die dabei entstehenden Bankgebühren zu erstatten, dh. sie werden mit der folgenden Rate eingezogen, zuzüglich einer Aufwandsentschädigung von € 2.- pro Nichteinlösung.
2.5  Das Storno eines Abbuchungsauftrags berechtigt die Tanzschule den Gesamtbetrag sofort in Rechnung zu stellen. Die Tanzschule ist weiters berechtigt, ein Zahlungsziel von 14 Tagen zu setzen und eine Bearbeitungsgebühr von 5% mindestens aber EUR 10,00 in Rechnung zu stellen. Das gilt auch, wenn es zu fortgesetzten Problemen mit der Durchführung des Abbuchungsauftrages kommt.
2.6  Honorare können nicht zurückerstattet werden. Nur im nachgewiesenen Krankheitsfall wird gegen eine Stornogebühr von 10% des Kurspreises der noch ausständige Kursanteil – ab dem Tage der Mitteilung an uns – aliquot gutgeschrieben. Bei Kursen mit monatlicher Zahlung wird der Betrag unter den selben Bedingungen auf 10% der Normalhöhe verringert. Urlaube, private, oder berufliche Verhinderungen gelten nicht als Storno- bzw. Unterbrechungsgrund.
2.7  Vergünstigungen können nicht addiert werden.
2.8  Barablöse von Gutscheinen ist nicht möglich.
2.9  Verrechnet wird das Kurshonorar, das zum Zeitpunkt der Zahlung (z.B. der Zeitpunkt des Einzugs) Gültigkeit hat.
2.10  Das Honorar dient zu Abdeckung des Kursbetriebs und der Verwaltungstätigkeit, die diesen aufrecht erhält. Alle darüber hinaus geforderten Tätigkeiten, welcher Art auch immer, werden mit einem Satz von Euro 30.- pro angefangenen 30 Minuten verrechnet.
2.11  Kontoänderungen werden frühestens 2 Wochen nach Bekanntgabe wirksam.

3 Vertragsdauer (bei Kursen mit monatlicher Zahlungsmöglichkeit)
3.1  Dies ist ein unbefristeter Vertrag. Sie haben die Möglichkeit zwischen verschiedenen Tarifmodellen (Abos) zu wählen. Eine schriftliche Abmeldung ist bis ein Monat vor Ablauf des vereinbarten Abos, mittels Formular in der Tanzschule oder Mail (keine eingeschriebenen Briefe) problemlos möglich. Die Kündigung ist nur dann wirksam, wenn der Kunde eine schriftliche Bestätigung der Geschäftsleitung erhalten hat.
3.2  Ein Wechsel in eine längere und daher günstigere Vertragsvarianten ist zum jeweiligen Folgemonat möglich.
3.3  Die Tarifmodelle sind in den gedruckten Kursprogrammen, auf der Webpräsenz der Tanzschule und durch Aushang in der Tanzschule ersichtlich.
3.4  Die Vertragslaufzeit beginnt bis zum zehnten mit dem laufenden Monat, danach mit dem nächsten Monatsersten. Die Zeit bis dahin wird mit dem halben Monatspreis berechnet.
3.5  Kursunterbrechungen* die von der Tanzschule ausgehen (z.B. eine Sommerpause im Kursangebot) und beitragsfrei sind, verlängern den Vertrag um die entsprechende Zeit.

4 Sonstiges
4.1  Für Ihre Garderobe und sonstige Fahrnisse können wir keine Haftung übernehmen.
4.2  Mitnahme von Kindern, die nicht an Kursen teilnehmen, nur bei Anwesenheit der Eltern. Wichtig: Die Mitnahme von Kindern erfolgt auf eigene Gefahr. Wir schließen jegliche Übernahme von Haftung aus. Die Kinder, auch Geschwisterkinder, sind von den Eltern zu beaufsichtigen und dahingehend zu betreuen, dass sie andere Anwesende oder die Kurse nicht stören (z.B. herumlaufen oder schreien)
4.3  Das bei uns Erlernte ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Weitergabe an Dritte, sei es gewerbsmäßig oder in welcher anderen Form auch immer, verstößt gegen das Wiener Tanzschulgesetz oder das Urheberrecht und ist daher nicht zulässig.
4.4  Versäumte Kursabende können nicht nachgefordert werden.
4.5  Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist untersagt.
4.6  Kurszusammenlegungen und -änderungen sowie Irrtümer vorbehalten.
4.7  Ich anerkenne die Geschäftsbedingungen in der jeweils geltenden Fassung. Die jeweils aktuelle Fassung ist unter danceforfun.at einzusehen.
4.8  Das Fotografieren und Filmen ist ohne ausdrückliche Genehmigung der Geschäftsleitung untersagt.
4.9  Den Weisungen des Personals ist aus Sicherheitsgründen unbedingt Folge zu leisten. Zuwiderhandeln berechtigt uns zum Ausschluss. Daraus
können aber keinerlei Rechte abgeleitet werden, insbesondere besteht kein Rückforderungsanspruch auf das bereits geleistete Honorar, oder auf das Storno von Teilzahlungsvereinbarungen (z.B.: Abbuchungsauftrag).
4.10  Die Rechte oder Pflichten aus diesem Vertrag gehen ohne Zustimmungserfordernis auf allfällige Einzel- oder Gesamtrechtsnachfolger von Dance4Fun über.
4.11  Der/Die KursteilnehmerIn (Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder) wird nichts unternehmen, was andere Teilnehmer, Mieter, Hausbenützer etc. beeinträchtigt und wird bei Zuwiderhandeln die Tanzschule schad- und klaglos halten.
4.12  Wir behalten uns vor, den gebuchten Kurs an Dritte auszulagern bzw. von Dritten unterrichten zu lassen. In diesem Fall kann die Verrechnung des Kurses direkt mit dem Dritten erfolgen.
4.13  Gerichtsstand ist Wien. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
4.14  Angaben von Mitarbeitern haben nur informativen Charakter, aber keine bindende Wirkung. Bindende Wirkung haben lediglich schriftliche Erklärungen der Geschäftsleitung. Erklärungen von Kunden sind schriftlich an die Geschäftsleitung zu richten. Erklärungen gegenüber Mitarbeiter gelten nicht als ordnungsgemäß zugegangen.
4.15  Datenschutzerklärung: Der Kunde erteilt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Daten, Dokumente und Informationen bei Dance for fun elektronisch gespeichert und elektronisch verarbeitet werden. Sofern es sich um persönliche Daten im Sinne der DSGVO bzw. des DSG handelt, werden diese ausschließlich auf Grundlage dieser gesetzlichen Bestimmungen gespeichert und verarbeitet. Der Kunde ist ausdrücklich damit einverstanden, dass persönliche Daten und vertrauliche Informationen bis auf Widerruf auch via E-Mail Korrespondenz ausgetauscht werden können. Auf das Auskunftsrecht allfälliger erhobener persönlicher Daten durch den Kunden, deren Richtigstellung und Löschung der DSGVO bzw. dem DSG wird hingewiesen.

*Definitionen:
Kursferien: Die Tanzschule ist geschlossen (eventuelle Ausnahmen: Workshops oder Perfektion/Dancenights+).
Kursunterbrechung: Einzelne Kurse werden, zB. aus saisonalen Gründen, unterbrochen (keine Kursausfälle einzelner Tage).